Zur Navigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen Zum Fußbereich springen
Pop-Up Laden Grafik

Im Kiez

Pop-Up Laden im MV: Von Virtual zu Reality

Digitale und individuelle Berufsorientierung und Jobcoachings ab Mitte März

Der Förderwettbewerb „Mein Pop-Up Laden“ hat einen Gewinner gefunden: Ab Mitte März bietet der Bildungsträger BIBA Berlin UG am Wilhelms­ruher Damm 148 im Märkischen Viertel digitale und individuelle Berufsorientierung und Jobcoachings für junge Menschen an. Im Fokus stehen dabei junge Erwachsene ohne Aus­bildung beziehungsweise solche, die eine Ausbildung abgebrochen haben. Im Rahmen des Projektes „Die Job-Supporter“ will der Träger unter anderem in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Berlin junge Menschen bis 25 Jahre für handwerkliche Berufe begeistern: Mit einer Virtual-Reality-Brille erleben und meistern sie verschie­dene Arbeitssituationen in unterschiedlichen Berufen und ­bekommen so, trotz Pandemie, einen fast realen Eindruck vom Arbeitsalltag. Daneben arbeitet der Träger die indivi­duellen Stärken und Kompetenzen junger Erwachsener mit dem ProfilPASS heraus und unterstützt bei der Vermittlung von Praktika.

Weitere Informationen unter www.biba-berlin.de

Illustration: Sylvia Wolf


Das könnte Sie auch interessieren

Im Kiez

Immer zur Stelle  ...

Anja Reimann lebt seit sechs Jahren im Märkischen ­Viertel. Hier ist nicht nur ihr Zuhause, hier arbeitet sie auch – und ...

Weiterlesen
Hausmeisterin Anja Reimann bei der Arbeit
Im Kiez

Essen, wandern, Kultur: ...

Hellersdorf hat ein vielfältiges Angebot, das für Naturfreund*innen, Sportliche und Genießer*innen das Passende bietet. ...

Weiterlesen
nur online
Schloss Beiersdorf