Zur Navigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen Zum Fußbereich springen
Jungs spielen Fußball

Im Kiez

Jugend fördern: Zu Besuch beim FV Rot-Weiß ʼ90 Hellersdorf

„Ich steh frei, gib ab! Mann!“ Die 17 Kids der U7 wuseln über den Platz des FV Rot-Weiß ’90 Hellersdorf und versuchen, den Ball im Tor zu versenken. Ob es gelingt oder nicht, ihre Gesten ähneln doch sehr denen ihrer Vorbilder aus der Bundes­liga. Ebenso ihr Eifer, wenn Trainer Michael Stoksik sie über den Platz schickt. Und zum Abschluss: Elf­meter­schießen. „Da ist auch egal, ob jemand trifft, die Kinder haben Spaß. Kann man als Erwachsener gar nicht mehr so nach­voll­ziehen“, sagt Benjamin Scholz lachend. Die Neffen des 33-jährigen Hellers­dorfers spielen auch im Verein mit. Er beschreibt den Charakter des FV Rot-Weiß ’90 Hellersdorf als familiär und nahbar.

Scholz wuchs in Sichtweite zum Verein auf, mit sechs Jahren wurde er Mitglied. Als dann mit 18 das Knie nicht mehr wollte, übernahm er einen Trainer­posten und die Öffentlichkeits­arbeit. „Ich möchte den Verein zukunfts­fit machen“, erzählt er. Bei mehr als 25 Mannschaften gibt es einiges, über das er auf Instagram, Facebook und YouTube berichten kann. Sogar einen Podcast hat der Verein, in dem Vorstand Holger Scheibe regel­mäßig die rund 550 Mitglieder auf dem Laufenden hält und auch Probleme anspricht. Denn, sagt Scholz, der Verein kämpfe mit einem Mangel an Trainer*innen. „Schade, denn so müssen wir Kinder auf die Warteliste setzen.“ 

Im Hintergrund, ebenfalls ehren­amtlich, organisieren die Mitglieder der Geschäfts­stelle die Trainings­zeiten und Spiel­pläne, das Pass- und Anmelde­wesen und vieles mehr. Besonders stolz ist der Verein auf die Kooperation mit dem 1. FC Union Berlin, der beim Rot-Weiß Hellersdorf auch schon mal die Fühler nach Nachwuchs ausstreckt. „Das ist natürlich groß­artig, wenn das passiert. Für die Kinder, aber auch für den Verein“, sagt Scholz. Punkt 19.30 Uhr, nach 90 Minuten Training, verschwinden die Kids vom Platz, ehe die U19 ihre Runden um den Kunst­rasen­platz dreht – wenn auch erst nach dem durch­dringenden „Nicht rumstehen, laufen!“ ihres Trainers.

FV Rot-Weiß ʼ90 Hellersdorf e. V.

Teterower Ring 71
12619 Berlin
030 5645546
www.rwh90.de


Aufmacherbild: Valerie Schmidt


Das könnte Sie auch interessieren

Im Kiez

Silver Surfer statt altes ...

Das Netzwerk Märkisches Viertel macht Senioren fit für die Zukunft. Das neue »Seniorennetz« verknüpft die vielfältigen ...

Weiterlesen
Im Kiez

Leckeres auf Bestellung  ...

Das Café Apostel im „Haus der Familie“ liefert warme und kalte Leckereien für Firmenevents und Feiern.

Weiterlesen
Café Apostel
Im Kiez

Pastell statt Papagei  ...

Nach der Modernisierung von 13.500 Mietwohnungen ziehen die Wohn­eigentümer­gemeinschaften nach und ...

Weiterlesen