Zur Navigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen Zum Fußbereich springen
Zu Hause

Berliner Zimmer: In Karow

Zu Hause bei Ehepaar Heil

Alfred Heil ist 100 Jahre alt, seine Frau Helga 93. Sie sind in Dresden aufgewachsen, seit 73 Jahren glücklich verheiratet und leben seit 24 Jahren in ihrer 3-Zimmer- Wohnung in Berlin-Karow. Doch die Wohnung hat noch ein „viertes Zimmer, unser wunderbares Sommerzimmer“, sagt Alfred Heil – den Balkon. Hier verbringt das Paar gerne Zeit, Helga gärtnert, oder die beiden spielen Gesellschaftsspiele. Doch manchmal spielt Alfred Heil auch gegen den Computer, und zwar Schach. Als das Ehepaar 1997 einzog, bot die Hausverwaltung einen Computerkurs für Senior*innen an. Alfred Heil kaufte wenig später einen Computer – und blieb dabei. Heute recherchiert er im Internet, schreibt E-Mails und macht Denksport. Zu seiner Freude gewinnt er meist gegen den Computer.

Helga Heil hat früher als Sekretärin gearbeitet, die Kinder großgezogen und seine und ihre Eltern gepflegt. Alfred Heil war Sportjournalist, Vizepräsident des Deutschen Turn- und Sportbunds und Direktor der Auslandspresseagentur der DDR. Der Sport war und ist ein wichtiger Teil seines Lebens. Bis vor fünf Jahren ist er noch gewandert und war zweimal wöchentlich schwimmen. Inzwischen lässt er es ruhiger angehen. „Meine Frau ist im Vergleich ein junges Mädchen“, sagt er schmunzelnd. „Sie ist sehr aktiv.“ Täglich gehen die zwei eine Stunde zum Spazieren an die frische Luft.

Wie wird man 100? „Ein zufriedenstellender Beruf, in dem man Erfolg hat, trägt außer­ordentlich dazu bei, dass man glücklich alt wird“, sagt Alfred Heil; zudem eine gute ärztliche Betreuung, gute Gene – seine Eltern sind ebenfalls alt geworden – und, wie er sagt: „Viel Glück muss man haben!“


Foto: Verena Brüning


Das könnte Sie auch interessieren

Zu Hause

So schmeckt der Sommer  ...

Fruchtig, frisch und lecker: Laue Sommerabende auf dem Balkon – was passt besser dazu als ein kühles Getränk oder ein ...

Weiterlesen
Zu Hause

Berliner Zimmer

Keine der rund 42.000 GESOBAU-Wohnungen gleicht der anderen. Diesmal sind wir bei Alexandra aus Pankow zu Gast, die für ...

Weiterlesen