Sie sind jetzt hier:

Home / Ausgabe 01.2016 /

Selbstbestimmt leben

Einer aktuellen Befragung zufolge, wünschen sich 90 Prozent unserer Mieter, so lange wie möglich zu Hause wohnen zu können. Die Zahl von Mietern mit individuellem Wohnbedarf wächst kontinuierlich und damit auch die Anforderung an die Entwicklung von Quartieren.

Wie ein Quartier den Anforderungen älterer und pflegebedürftiger Menschen entspricht und wie man dazu bauliche Wohnungslösungen, pflegerische Unterstützung, soziale Netzwerke und altersgerechte Assistenzsysteme zusammenführt, ist Gegenstand des Modellvorhabens »Pflege@Quartier«, das die GESOBAU gemeinsam mit der AOK Nordost seit 2015 im Märkischen Viertel umsetzt.

Konkret geht es darum, den Gebrauchswert der Wohnungen auch bei zunehmendem Hilfe- und Unterstützungsbedarf zu verbessern, Technik zu integrieren und Barrieren abzubauen – unter Einbeziehung alternder Mieter. 30 Wohnungen sollen bis 2018 modellhaft ausgestattet und vernetzt werden. Langfristig können dadurch Erkenntnisse darüber gewonnen werden, wie aus innovativen Ansätzen nachhaltige Geschäftsmodelle werden können, mit denen sich Quartiere entwickeln lassen, die allen Generationen gerecht werden.

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben und mehr Informationen wünschen, dann rufen Sie uns an. Kontakt: Monika Awater, Telefon: 030.4073-1561,
E-Mail: monika.awater@gesobau.de 

Von Gesobau,
22.03.2016