Schneller ins Netz

NETZAUSBAU

In rund 16 000 Wohnungen werden noch in diesem Jahr die Anschlüsse für Internet und Kabelfernsehen leistungsfähiger. Mit den schnellen Leitungen sind Internetgeschwindigkeiten bis zu 400 Megabit pro Sekunde möglich. Im Auftrag der GESOBAU erneuert der Glasfasernetzbetreiber PŸUR die Anbindung zahlreicher Gebäude. Der Anbieter gibt mit Hausaushängen bekannt, zu welchem Zeitpunkt die Arbeiten im jeweiligen Gebäude stattfinden und ab wann die Mieter*innen die neuen Internetanschlüsse bestellen können. In die Wohnung müssen die Techniker*innen dafür nicht. Falls PŸUR in Ausnahmefällen Zugang zu einem Keller benötigt, werden die Betroffenen rechtzeitig informiert.

Von Susanne Stöcker,
26.06.2019