Sie sind jetzt hier:

Home / Ihr Kiez /

Polieren gegen das Vergessen

GESOBAU-Mitarbeiter beteiligten sich am 9. November an der Reinigung sogenannter Stolpersteine im Wedding.

Die Polieraktion am Gedenktag der Reichspogromnacht setzt traditionell nicht nur ein Zeichen gegen das Vergessen der verschleppten und ermordeten Menschen von damals, sondern auch gegen Alltagsrassismus und Antisemitismus in der Gegenwart.

Derzeit erinnern in Berlin rund 7.700 Messingtafeln in Pflastersteingröße vor Hauseingängen an Menschen, die von dort deportiert und Opfer des NS-Terrors wurden.

Die Polieraktion am Gedenktag der Reichspogromnacht setzt traditionell nicht nur ein Zeichen gegen das Vergessen der verschleppten und ermordeten Menschen von damals, sondern auch gegen Alltagsrassismus und Antisemitismus in der Gegenwart. Das GESOBAU-Team beteiligte sich im Rahmen des Unternehmensziels »1.100 Stunden«.

www.stolpersteine-berlin.de

Von Redaktion,
12.12.2018