Sie sind jetzt hier:

Home / Ihr Kiez / Ihr Kiez

Lasset die Spiele beginnen

Bei den ersten »MV-Spielen« am 23. Juli können sich die Teilnehmer in unterschiedlichen Disziplinen messen.

Keine Frage: Ein Jahr mit Fußball-Europameisterschaft und Olympischen Spielen ist ein gutes Jahr für Sportbegeisterte. Doch während in Paris und Rio de Janeiro die weltbesten Sportler um Medaillen und Pokale kämpfen, geht es auch auf den zahlreichen Sportanlagen Berlins weiter: Tag für Tag kommen hier Alt und Jung, Amateure und Profis, Fußballer und Leichtathleten zusammen, um gemeinsam Sport zu treiben. In den seltensten Fällen geht es dabei um den Sprung an die internationale Spitze; im Sportverein finden viele Menschen ihren persönlichen Ausgleich zum Alltag, ein zweites Zuhause und vor allem ihr soziales Netzwerk. Und wo Menschen über den Sport in einem Wohngebiet zusammenkommen, stärkt das automatisch auch den sozialen Zusammenhalt und die Identifikation mit dem Kiez.

»Märkisches Viertel bewegt«

Auch im Märkischen Viertel geht es sportlich zu. Kaum ein Ortsteil in Berlin bietet ein so vielfältiges Angebot wie das Märkische Viertel. Ball-, Tanz- oder Kampfsport, Tennis, Baseball, Klettern, Skaten, Reha-Sport, Fußball oder Basketball – hier ist fast alles vorhanden. Um für den Sportstandort und die Qualitäten des Stadtteils zu werben, haben sich 2015 zehn Sportvereine und Partner aus dem Märkischen Viertel, die GESOBAU und das Bezirksamt Reinickendorf zusammengeschlossen und die Kampagne »Märkisches Viertel bewegt« ins Leben gerufen. Denn eines wissen besonders Sportler ganz genau: Gemeinsam kann man mehr erreichen.

In der ersten gemeinsamen Aktion des Sportnetzwerks hatten sich im vergangenen Jahr alle Vereine im Stadtteil zum Ziel gesetzt, »In 185 Tagen um die Welt» zu laufen. Innerhalb von drei Monaten wurden bei allen Sportveranstaltungen so viele Schritte gezählt, dass das symbolische Ziel erreicht werden konnte.

Die ersten »MV-Spiele«

Und in diesem Jahr? Gibt es nicht nur die olympischen Spiele, sondern auch die ersten »MV-Spiele«. Am 23. Juli werden im Sportforum Königshorster Straße Stationen aufgebaut, die die Teilnehmer bewältigen müssen. Alle Generationen sind zum Mitmachen beim sportlichen Fest eingeladen; es werden mindestens zwei Spiele angeboten, die auch für Schwerbehinderte, kleine Kinder und ältere Menschen lösbar sind. Jeder MV-Spieler erhält am Eingang eine Spielkarte, die nach erfolgter Teilnahme an den »MV-Spielen« von den Mitarbeitern abgezeichnet und mit Punkten bewertet wird. Alle erspielten Punkte werden schließlich vom Spieler selbst zusammengerechnet.  Doch damit ist der Wettbewerb noch nicht vorbei: Am Ende des Spielenachmittags kann jeder Teilnehmer, der mindestens an einem Spiel teilgenommen hat, seine Spielkarte in die Lostrommel werfen und an einer Tombola teilnehmen.

Von Gesobau,
23.06.2016

Wir laden alle Leserinnen und Leser ganz herzlich zu den ersten »MV-Spielen« ein! 

Spieltag: 23. Juli 2016, 16.00 bis 19.00 Uhr 

Spielort: Sportforum Königshorster Straße, 13439 Berlin