Sie sind jetzt hier:

Home / Hellersdorf /

Auf einen Kaffee mit: Oliver Ackermann

Rund 1.250 neue Wohnungen entstehen bis 2022 rund um das historische Stadtgut Hellersdorf. Als Kundenbetreuer mit dem Schwerpunkt Gewerbevermietung und Gebietsentwicklung ist Oliver Ackermann der Ansprechpartner vor Ort.

Was gehört zu Ihren Aufgaben?

Ich koordiniere die Abstimmung zwischen GESOBAU, den Gewerbemietern vor Ort, der Wirtschaftsförderung sowie den beauftragten Planern. Dabei geht es vor allem um die bevorstehenden Neubau- und Sanierungstätigkeiten am denkmalgeschützten Gewerbestandort Stadtgut Hellersdorf.

Welches sind die Hauptanliegen der Bestandsmieter?

Der größte Wunsch der Gewerbemieter ist es auch zukünftig, im Stadtgut bleiben zu dürfen, da sie von einer positiven Entwicklung und von einem nicht unbeachtlichen Kundenzuwachs ausgehen.

Was ist am Projekt für Sie besonders?

Ich finde es einfach großartig, an der Entwicklung eines kleinen, historischen Stadtteils mitzuwirken und meine eigenen Ideen mit einzubringen.

Was steht als Nächstes an?

Derzeit geht es vor allem darum, die bereits für den Abriss leeren Gebäude und Areale zu sichern. 

Ist Hellersdorf für Sie nur der Arbeitsort oder wohnen Sie in der Gegend?

Noch wohne ich etwas weiter entfernt, aber ich denke über einen Umzug nach. Den Bezirk Hellersdorf finde ich immer attraktiver – und er wird sich noch weiter positiv entwickeln. 

Text: Tatjana Kulpa, Foto: Lia Darjes

Von Redaktion,
27.03.2019