Sie sind jetzt hier:

Home / Ausgabe 01.2017 /

Kostenlos Surfen im MV

An den WLAN-Hotspots im Viertel können Sie zukünftig das Internet nutzen. Ohne Registrierung, ohne Kosten.

Wussten Sie schon? Bewohner, Freunde und Gäste des Märkischen Viertels können bereits seit Mitte Dezember 2016 über das kostenlose »GESOBAU free Wi-Fi MV« im Internet surfen. Damit ist das Märkische Viertel zu einem Bestandteil der Smart City Berlin geworden. Die WLAN-Hotspots befinden sich an Hauptverkehrspunkten und zentralen Plätzen im Märkischen Viertel, wie zum Beispiel dem Märkischen Zentrum, dem Ribbeck-Haus und am Geschäftssitz der GESOBAU am Wilhelmsruher Damm.

Die Nutzung der Hotspots ist so einfach wie möglich: Benutzer können sich direkt, ohne vorherige Registrierung, Benutzernamen oder Passwort in das unverschlüsselte WLAN-Netz »GESOBAU free Wi-Fi MV« einwählen. Auf mobilen Geräten erfolgt eine automatische Weiterleitung auf die Login-Seite. Nach Bestätigung der Nutzungsbedingungen ist das Gerät für das WLAN freigeschaltet und wählt sich automatisch innerhalb aller Hotspots im Märkischen Viertel in das WLAN-Netz ein. Ob E-Mails, Social Media oder Recherchen im Netz – es kann sofort losgehen. Erst nach 24 Stunden müssen der Login und die Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen erneut erfolgen.

Die derzeit verfügbaren Hotspots werden im Laufe des Jahres durch weitere Hotspots ergänzt.

Von Susanne Stöcker,
29.03.2017

Hotspots

WLAN-Hotspots sind öffentliche drahtlose Zugangspunkte ins Internet. Die Aufgabe eines Hotspots besteht darin, Benutzern einen Internetzugang zu ermöglichen und dafür die erforderliche Freischaltung der Empfangsgeräte (Smartphone, Laptop etc.) durchzuführen. Sie sind sowohl in öffentlichen (einigen Bibliotheken, Krankenhäusern, Flughäfen, Bahnhöfen) als auch in privaten Räumen (z. B. Gastronomie, Hotels) verbreitet. Ihre Nutzung ist häufig kostenpflichtig. Mit den von der GESOBAU zur Verfügung gestellten WLAN-Hotspots im Märkischen Viertel surfen Sie kostenlos!