Zur Navigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen Zum Fußbereich springen

Im Kiez

Sven Marquardt fotografiert Berlins Gesichter

Sven Marquardt ist international als fotografischer Chronist von Identitäten und Tanzpublikumkurator der Berliner Technoszene bekannt geworden. Regelmäßig nimmt er markante Charaktere vor seine Kameralinse. 2021 haben wir ihn als Fotografen für ein besonderes Projekt gewonnen: Porträts unserer Mieter*innen. „Wir haben einen Fotografen gesucht, der für das echte Berlin steht, für Menschen mit Brüchen, Ecken und Kanten“, erklärt Birte Jessen, Pressesprecherin der GESOBAU.

Auf den Bildern: Mieter*innen der GESOBAU

Auf den Porträts sieht man keine Models, sondern Mieter*innen der GESOBAU, denn „wir sind authentisch und zeigen, worauf wir stolz sind: die Menschen, die bei uns wohnen“, so Jessen. Im Juni konnten die wirkungsvollen Bilder im Rahmen einer Ausstellung in unserer ehemaligen Zentrale im Märkischen Viertel angesehen werden. Einige Arbeiten hingen zudem als Teil einer GESOBAU­Kampagne an verschiedenen Orten in Berlin. Hier zeigen wir eine kleine Auswahl der Ausstellungsmotive.

Jenny N. (links) und Ebru K. sind Freundinnen und Nachbarinnen im Märkischen Viertel

Jenny N. (links) und Ebru K. sind Freundinnen und Nachbarinnen im Märkischen Viertel

Foto: Sven Marquardt
Max D. ist ehrenamtlicher Boxtrainer. Er kam mit seiner Familie ins Märkische Viertel. Hier schätzt er besonders die Vielfalt der Nachbarschaft. Zahlreiche Freund*innen und Bekannte leben auch im MV

Max D. ist ehrenamtlicher Boxtrainer. Er kam mit seiner Familie ins Märkische Viertel. Hier schätzt er besonders die Vielfalt der Nachbarschaft. Zahlreiche Freund*innen und Bekannte leben auch im MV

Foto: Sven Marquardt

„Wir sind authentisch und zeigen, worauf wir stolz sind: die Menschen, die bei uns wohnen“

Birte Jessen, Pressesprecherin der GESOBAU
Wenn sie nicht gerade als Model posiert, arbeitet Roswitha S. in einer Bäckerei Jenny

Wenn sie nicht gerade als Model posiert, arbeitet Roswitha S. in einer Bäckerei

Foto: Sven Marquardt
Hannelore S. ist seit 1971 Mieterin bei der GESOBAU – genauer gesagt seit ihrer Hochzeit

Hannelore S. ist seit 1971 Mieterin bei der GESOBAU – genauer gesagt seit ihrer Hochzeit

Foto: Sven Marquardt

Sven Marquardts erste Fotografien entstanden bereits in den 80er-Jahren Ostberlins, wo er mit seiner Kamera zu einer Art Chronist der dortigen Subkultur wurde. Mit dem Fall der Mauer legte Marquardt die Kamera vorübergehend weg und tauchte in die aufstrebende Clubkultur Berlins ab, wo er bis zum heutigen Tag tätig ist. 

Marquardt ist sich selbst treu geblieben. Seine hauptsächlich in Schwarz-Weiß gehaltenen Inszenierungen werden bis heute ausschließlich analog und bei Tageslicht erarbeitet.

Hier können Sie sich ausgewählte Kampagnenmotive ansehen:
www.hierwohntberlin.de

Florence Imadi I. und ihre Familie wohnen im Wedding und haben besonders viel Spaß beim Feiern von Kindergeburtstagen

Florence Imadi I. und ihre Familie wohnen im Wedding und haben besonders viel Spaß beim Feiern von Kindergeburtstagen

Foto: Sven Marquardt
Videokünstler Peter W. hat schon auf der halben Welt ausgestellt. Seit 14 Jahren hat er sein Atelier in einer Fabriketage in den Gerichtshöfen im Wedding – für ihn der schönste Arbeitsraum der Welt

Videokünstler Peter W. hat schon auf der halben Welt ausgestellt. Seit 14 Jahren hat er sein Atelier in einer Fabriketage in den Gerichtshöfen im Wedding – für ihn der schönste Arbeitsraum der Welt

Foto: Sven Marquardt


Das könnte Sie auch interessieren

Gesobau

Die schönsten Wanderwege ...

Sina Schwarz und Theresa Wißmann haben vor fünf Jahren „Milch und Moos“ gegründet. Auf ihrem Blog zeigen sie die ...

Weiterlesen
nur online
Blick in den Wald mit wandernder Person
Gesobau

Schritt für Schritt  ...

Spazierengehen ist gesund. Schon ein paar Stunden Bewegung an der frischen Luft pro Woche wirken sich positiv aus – auf ...

Weiterlesen
nur online
Frau spaziert durch Wald
Gesobau

Geteilte Meilen

Sharing-Angebote wie Elektroroller gab es bislang vor ­allem in der Innenstadt. Jetzt erobern sie neue Bezirke – auch ...

Weiterlesen
Frau mit Helm
Gesobau

Essen mit Geschichte  ...

Abo Hiba stammt aus Syrien und engagiert sich seit über einem Jahr in Berlin für den Verein „Über den Tellerrand“, bei ...

Weiterlesen
Eine Gruppe Menschen bereitet Essen zu