Zur Navigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen Zum Fußbereich springen

Im Kiez

Büchertausch in der Telefonzelle

Pat*innen gesucht

Zum Telefonieren werden sie zwar schon lange nicht mehr gebraucht, sie werden aber noch für andere Zwecke verwendet: Vieler­orts sind Telefonzellen als Mini­bücher­ecke mitten im Kiez eingerichtet. Leseratten jeden Alters können hier kosten­los Bücher ausleihen – und Ausgelesenes zurück­bringen, damit sich der oder die Nächste über die Lektüre freut. Damit das klappt, brauchen wir Sie!

Wer hat Lust, eine solche Bücher­telefon­zelle einzurichten und zu betreuen? Und dafür zu sorgen, dass genügend Bücher zum Tauschen da sind? Bei Interesse melden Sie sich per E-Mail bei der GESOBAU. Wir kümmern uns dann um die Auf­stellung der Zelle und natürlich auch um die Erst­aus­stattung mit Büchern.

Schreiben Sie eine E-Mail an engagiert@gesobau.de


Das könnte Sie auch interessieren

Gesobau

Schritt für Schritt

Spazierengehen ist gesund. Schon ein paar Stunden Bewegung an der frischen Luft pro Woche wirken sich positiv aus – auf ...

Weiterlesen
nur online
Frau spaziert durch Wald
Gesobau

Kiezspaziergang: Mit Monika Herbst in ...

Ihr halbes Leben wohnt die gebürtige Berlinerin und GESOBAU-Mieterin Monika Herbst schon in Wilmersdorf. Auf einer Tour ...

Weiterlesen
Kiez Spazier Gang
Monika Herbst
Gesobau

Gemütlich schmökern in Karow

Im Buchladen „Schmökerzeit“ in Karow stecken nicht nur die Bücher voller Geschichten. Auch Inhaber Jan Balster, der als ...

Weiterlesen
Jan Balster in seinem Buchladen „Schmökerzeit“ in Karow