Zur Navigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen Zum Fußbereich springen
Hellersdorf
Im Kiez

1500 neue Wohnungen im Quartier Stadtgut Hellersdorf

Die GESOBAU baut neue Wohnungen in Hellersdorf. Wir haben mit Daniel Kautz, Teamleiter des Bereichs Neubau, gesprochen. Er erzählt uns von den Zielen des Bauvorhabens und verrät, ab wann dort die Wohnungen für Mieter*innen bereitstehen

Hallo Nachbar: In Hellersdorf entsteht dank der GESOBAU zurzeit ein neues Quartier. Können Sie uns ein paar Zahlen und Fakten nennen?
Daniel Kautz: Rund um das historische Gut Hellers­dorf entstehen aktuell in 40 neuen Gebäuden rund 1500 neue Wohnungen. Um alle Generationen anzusprechen, sind 176 davon explizit für Senior*innen vorgesehen. Ein Wohn­gebäude entsteht aus­schließlich für Studierende. Ein Drittel der Wohnungen ist für Familien geplant. Aber auch Singles, Paare, Alleinerziehende oder Menschen in anderen Lebens­situationen finden die passende Wohnung. 

Ab wann können Mieter*innen die Wohnungen beziehen?
Die ersten Wohnungen stehen ab diesem Sommer bereit, bis 2023 sind alle Wohnungen fertig. Zusätzlich werden rund 750 Park­plätze in zwei Quartiers­garagen errichtet, zusätzlich dazu wird es weitere 150 Außen­park­plätze geben. Um das Quartier zu beleben, kommen rund 13 000 m² Gewerbe­fläche hinzu, über­wiegend im denkmal­geschützten historischen Guts­bereich. Innerhalb der Wohn­quartiere entstehen Gewerbe­flächen für den täglichen Bedarf und ein Café. 

In Berlin ist bezahlbarer Wohnraum rar – können sich Interessierte für die neuen Wohnungen bereits bei Ihnen melden?
Die ersten Wohnungen sind schon vermietet. Interessierte können sich auf unserer Website einen ersten Überblick verschaffen und in digitalen Wohnungs­rund­gängen die Wohnungen besichtigen. Bei Interesse kann man sich auch schon jetzt für eine Wohnung registrieren. Die Miet­preise beginnen bei 6,50 Euro pro Quadratmeter netto kalt für Inhaber*innen eines Wohn­berechtigungs­scheins. Er kann kostenlos und unverbindlich im Bürgeramt beantragt werden. Unser Vermietungs­büro steht auch für alle Fragen zur Verfügung.

Bilder aus einer Musterwohnung im neuen Quartier Stadtgut Hellersdorf:

Nächsten Slide anzeigenVorherigen Slide anzeigen

Wie kam es dazu, dass dieses neue Quartier in Hellersdorf entsteht?
Am Anfang gab es das historische Gut mit seiner ziemlich tristen Erscheinung. Die über­wiegend denkmal­geschützten Gebäude drohten immer mehr zu verfallen. Um das ehemalige Guts­gelände herum befanden sich ungenutzte Flächen, insbesondere entlang der Zossener Straße und der Kastanien­allee. Diese Flächen haben sich gut für eine Neu­bebauung angeboten. Schnell waren sich alle einig, dass an dieser Stelle rund um den alten Dorfkern von Hellersdorf ein neues Quartier entstehen soll. 

Wurde der Bezirk Hellersdorf in die Planungen einbezogen?
In sehr enger Zusammen­arbeit mit dem Bezirk haben wir die Bewohner*innen von Hellers­dorf eingeladen, ihr neues Quartier mit­zu­gestalten. In mehreren Workshops konnten die Anwohner*innen ihre Ideen, Anregungen und Bedenken äußern. Viele dieser konstruktiven Anregungen haben wir in der weiteren Planung berücksichtigt. So entsteht im nördlichen Bereich ein Stadt­park. Hier haben die Anwohner*innen aus mehreren Entwürfen ihren Favoriten ausgewählt. Im historischen Guts­bereich wird ein weiterer Stadt­platz gebaut, der auch für unter­schiedliche Veranstaltungen genutzt werden soll. 

Was wäre Ihr Wunsch: Wie soll das neue Quartier das Stadtbild Hellers­dorfs prägen?
Unser Ziel ist, nicht nur neuen Wohnraum für breite Bevölkerungs­schichten zu schaffen, sondern ein lebens­wertes Quartier für alle Hellers­dorfer*innen und die umliegenden Bezirke zu errichten. Insbesondere das Gewerbe­gebiet im historischen Gut ist einladend und immer einen Ausflug wert. Alle sollen mit Freude berichten können, dass sie in einem tollen Bezirk mit viel Grün wohnen und mit dem Stadtgut Hellersdorf nun einen neuen „Lieblings­ort“ haben.


Autorin: Silvia Silko; Aufmacherbild: Verena Brüning


Das könnte Sie auch interessieren

Im Kiez

Weddinger Schmuckstücke  ...

Altbaumodernisierung: Am Leopoldplatz hat die GESOBAU zwei wunderschöne Gründerzeithäuser auf den neuesten Stand ...

Weiterlesen
Im Kiez

Stolpersteine in den ...

Erinnerung an die Familie Jacobsohn, die 1941/1942 in Niederschönhausen deportiert und ermordet wurde.

Weiterlesen
Im Kiez

Zu Besuch im Österreich ...

Emilia und Adriana spazieren mit uns durch das Tiroler Viertel in Pankow. Der Kiez ist grün und ruhig, und es gibt viel ...

Weiterlesen