Zur Navigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen Zum Fußbereich springen
Im Kiez

1.100 Stunden engagiert

GESOBAU-Team und Nachbarn bringen Spielplatz in Pankow auf Vordermann.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GESOBAU kamen bei der Umsetzung ihres Unternehmensziels 2018 ganz schön ins Schwitzen. Aber es hat sich gelohnt: In weit mehr als den geplanten 1.100 Stunden ehrenamtlicher Einsätze konnten rund 35 soziale Projekte aus GESOBAU-Kiezen von der tatkräftigen Mitarbeit profitieren (wir berichteten).

Da die GESOBAU für jede freiwillig geleistete Stunde zudem 25 Euro spendete, kann nun auch die GESOBAU-Stiftung ihr soziales Engagement ausweiten. Im Rahmen der Aktion bekam zum Sommerabschluss auch der beliebte Spielplatz an der Wolfshagener Straße in Pankow eine unentgeltliche Frischzellenkur. Am 15. September schippte das GESOBAU-Team zusammen mit knapp 70 Nachbarn viele Kubikmeter alten Sand und Mulch in Container und schaffte damit Platz für neue Bodenbeläge.

Von Redaktion


Das könnte Sie auch interessieren

Im Kiez

Immer zur Stelle  ...

Anja Reimann lebt seit sechs Jahren im Märkischen ­Viertel. Hier ist nicht nur ihr Zuhause, hier arbeitet sie auch – und ...

Weiterlesen
Im Kiez

Fair wohnen in bester Lage  ...

Neubauoffensive: Um die Ecke vom Pankower Schlosspark würden viele Berliner gerne leben. Familie Ast und 350 weitere ...

Weiterlesen
Im Kiez

Einsatz im Ehrenamt  ...

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Pankow löschen in ihrer Freizeit Brände und helfen bei Unfällen.

Weiterlesen
Im Kiez

Auto nutzen statt besitzen  ...

Ohne eigenes Fahrzeug individuell mobil: GESOBAU kooperiert im Märkischen Viertel mit dem Carsharing-Anbieter cambio.

Weiterlesen