Sie sind jetzt hier:

Home / Ihr Kiez /

Herrlich menschlich

WEDDING

von Maria Caroline Wölfle

„Frau Wodrich, Sie menscheln so herrlich“, hat mal jemand zu ihr gesagt. Wer sich mit Barbara Wodrich unterhält, merkt schnell, was gemeint ist: Sie lacht und zwinkert viel, erzählt von sich, hört aber auch aufmerksam zu. Seit knapp einem Jahr sitzt sie immer am ersten und dritten Mittwoch des Monats vormittags hinter dem Schreibtisch in der Senioren-Infothek Schiller­höhe im Wedding. Am zweiten und vierten Mittwoch übernimmt jemand anders.

Die Einrichtung gehört zur GESOBAU, Wodrich arbeitet hier ehrenamtlich. Es ist ein kleines Büro, in dem Regale voller Informationsbroschüren zum Leben im Alter stehen. Hier können sich ältere Menschen über alles informieren, was sie bewegt. Häufig geht es um gesundheitliche Probleme, manche Besucher*innen sind auf Wohnungs­suche oder wollen wissen, wie ihr neuer Fernseher funktioniert. Wodrich vermittelt die Senior*innen dann an die entsprechenden Stellen, etwa an das Gesundheitsamt, oder sie hilft selbst weiter, wenn sie kann.

„Die Leute kommen gern zu mir“, sagt die 60-Jährige. „Bei manchen freue ich mich richtig, sie zu sehen, und viele, die häufiger kommen, empfange ich mit offenen Armen.“ Ihr bereite der Kontakt mit Menschen aller Altersgruppen große Freude, erzählt sie.

„Man braucht hier viel Verständnis und Empathie“, sagt die Ehrenamtliche. Vereinzelt kommen die Senior*innen auch, weil sie einfach mal mit jemandem reden möchten oder einsam sind. In solchen Momenten menschelt Barbara Wodrich dann besonders gern.

Von Susanne Stöcker,
26.06.2019

Senioren-Infothek Schillerhöhe

GESOBAU-Servicepunkt
Armenische Straße 12
13349 Berlin
Öffnungszeiten: Jeden Mittwoch
von 10.00–13.00 Uhr