Sie sind jetzt hier:

Home / Ihr Vergnügen /

Ohne Qulam am Balkon: Grillplätze in Berlin

Auf dem Balkon oder Terrasse Ihrer GEOBAU-Wohnung ist das Grillen strengstens untersagt. Wo Sie in Berlin trotzdem in den Genuss eines Open-Air-BBQ kommen können, zeigen wir Ihnen in unserer Übersicht.

Grillen auf dem Balkon ist nicht nur aus Gründen des Brandschutzes verboten, sondern kann auch zwischen Nachbarn schnell zum Streit führen. Um mögliche Gefahren- und Konfliktsituationen zu vermeiden, gilt auf den Balkonen und Terrassen von GEOBAU-Wohnungen ein generelles Grillverbot.

Aber den Spaß am leckeren Essen vom Grill möchte Ihnen die GESOBAU natürlich nicht vermiesen. Als Alternative können Sie Ihren Grill im Hof aufstellen. Dort wird das Grillen gestattet. Aber auch hier gilt: Rücksicht auf die Nachbarn nehmen und nach dem Grillen wieder alles sauber und ordentlich hinterlassen.

Aber wieso grillen auf dem eigenen Balkon, wenn man auch einen schönen Tag im Park verbringen und dabei eine leckere Wurst oder einen knackigen Gemüsespieß auf den Grill legen kann? In vielen Park- und Grünanlagen Berlins ist das Grillen zwar untersagt, aber im gesamten Stadtgebiet finden Sie Plätze, an denen das Grillen erlaubt ist.

Grillen auf Berliner Grünflächen

Grundsätzlich gilt: Die ausgewiesenen Grillplätze müssen sauber und ordentlich hinterlassen werden, es darf nur in den ausgewiesenen Flächen gegrillt werden und Grün- und Parkanlagen dürfen nicht beschädigt werden. Bei Verstößen können Geldstrafen zwischen 20 und 5000 Euro verhängt werden.
Weitere Informationen rund um das Thema Grillen in Berlin finden Sie hier
www.berlin.de/…/grillen

Charlottenburg

Am Goslarer Ufer lädt eine ausgewiesene Grillwiese am altem Gaswerk Charlottenburg und dem Verbindungskanal zum BBQ ein.

Mitte

Die Plätze in Mitte, wo man die Seele baumeln lassen kann, sind rar. Deswegen ist der Monbijoupark ein beliebter Treffpunkt. Grillen ist dort nur auf einer kleinen, ausgeschilderten Grillfläche möglich.

Friedrichshain

Am Kleinen Bunkerberg im Volkspark Friedrichshain ist das Grillen gestattet. Hier gibt es keine speziellen Grillflächen.

Kreuzberg

Zwei ausgewiesene Grillflächen im Görlitzer Park in Kreuzberg  warten auf Anhänger der gepflegten Grillkunst. Bratwurst, Tofuwürstchen und Sojasteaks dürfen auch auf einer Wiese zum Waterlooufer am Bücherpark gerillt werden.

Prenzlauer Berg

Im Mauerpark darf im gesamten Park gegrillt werden. Ausgenommen sind davon die Spielplätze. Hier sollen nur Kinder spielen.

Wilmersdorf

In Wilmersdorf gibt es auf dem Rudolf-Mosse-Platz in der Mecklenburgischen Straße und im Preußenpark ausgewiesene Grillstätten. Im Preußenpark lockt im Sommer außerdem die Thaiwiese – falls das Essen vom eigenen Grill nicht ausreicht.

Treptow-Köpenick

Abseits des Tretpower Parks finden Sie am Schlesischen Busch (Am Flutgraben) ausgewiesene Grillplätze.  Eine zweite Drillmöglichkeit bietet sich im Bezirk im Landschaftspark Johannisthal (ehemaliges Flugfeld) in der Nähe des Technologieparkes Adlershof.

Lichtenberg

In Lichtenberg warten eine Vielzahl von Drillmöglichkeiten auf Besucher: im Stadtpark in der Nähe der Sprühplatte, im Rudolf-Seiffert-Grünzug an der Storkower Straße Ecke Karl-Lade-Straße und der Fennpfuhlpark nähe Anton-Saefkow-Platz.

Tiergarten

Seit 2012 besteht ein generelles Grillverbot im Berliner Tiergarten.

Hohenschönhausen

Etwas außerhalb gelegen, finden Sie diese kleine Oase in Hohenschönhausen. Gegrillt werden darf hier An der Landmarke – Ahornallee (erreichbar über Hagenower Ring/Hechtgraben).

Tempelhof-Schöneberg

Auf dem gesamten Tempelhofes Feld gibt es ausgewiesene Grillwiesen. Zur besseren Orientierung helfen die Hinweisschilder vor Ort.

Von Tatjana Kulpa,
27.06.2018