Zur Navigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen Zum Fußbereich springen
Gesobau

Ungeziefer keine Chance geben

Ratten und Ungeziefer sind keine Gourmets: Sie fressen alles, was sie kriegen können. Immer dann, wenn Lebensmittel oder Lebensmittelreste offen herumliegen, sind sie zur Stelle. Ihre Hinterlassenschaften oder Bisse sind für Menschen gefährlich, weil so allerhand – auch tödliche – Krankheiten übertragen werden können. Um Befall zu vermeiden, müssen alle mithelfen – und Müllräume, Müllplätze, Flure und Grünflächen stets sauber halten. Bitte stellen Sie keinen Müll neben die Tonne und heben Sie heruntergefallenen Abfall wieder auf. Ratten sind gute Kletterer, die Deckel der Tonnen sollten daher immer geschlossen bleiben, sonst haben die schlauen Nager leichtes Spiel. Bis zum Einwerfen der Abfälle in die dafür vorgesehenen Mülltonnen lagern Sie diese bitte in der Wohnung und nicht im Treppenhaus in verschlossenen Behältern. Etwas Achtsamkeit hilft nicht nur, Geruchsbelästigungen zu vermeiden, sie sorgt auch dafür, dass sich Ratten und anderes Ungeziefer gar nicht erst ausbreiten.


Illustration: Sylvia Wolf


Das könnte Sie auch interessieren

Gesobau

Der Region verpflichtet – ...

Von der GESOBAU haben die Berliner viel mehr als faire Mieten: Zusammen mit den fünf anderen landeseigenen ...

Weiterlesen
Gesobau

Mitreden und mitgestalten  ...

Die wachsende Stadt gemeinsam entwickeln: Anwohner der GESOBAU-Neubauprojekte am Pankower Stiftsweg und am Stadtgut ...

Weiterlesen