Zur Navigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen Zum Fußbereich springen
Illustration verstellen eines Heizthermostats, im Hintergrund steht ein gelbes Sofa

Gesobau

Neue EU-Richtlinie: Energieverbrauch wird monatlich mitgeteilt

Ab Mitte März muss die GESOBAU ihren Mieter*innen monatlich Informationen zum Energieverbrauch bereitstellen.

Im Rahmen der Energie­effizienz-Richtlinie der Europäischen Union muss die GESOBAU ab Mitte März ihren Mieter*innen monatlich Informationen zum Energie­verbrauch bereit­stellen. Damit soll bei Haushalten mit fernauslesbaren Geräten für den Heizungs- und Warm­wasser­verbrauch sichergestellt werden, dass der individuelle Verbrauch schnell erkannt und darauf reagiert werden kann. Im März 2022 haben die betreffenden Haushalte ein erstes Schreiben für den Monat Januar erhalten. Fortan wird immer in der Monats­mitte die Verbrauchs­information für den Vormonat versandt: In der Übersicht werden die Mieter*innen über den Verbrauch in Kilo­watt­stunden informiert. 

Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben ist diese Information zwingend. Für die Brief­erstellungs­kosten entsteht Mieter*innen eine Gebühr von bis zu 30 Euro pro Jahr. Die GESOBAU rät Mieter*innen deshalb dazu, sich die GESOBAU Berlin App herunter­zu­laden. In der kostenlosen App der Wohnungs­bau­gesellschaft werden die Monats­verbräuche für Wohnungen, die durch die berlinwohnen Messdienste GmbH mit Messgeräten aus­gestattet wurden, abgebildet – und zwar ohne Mehrkosten. Bitte beachten Sie, dass einzelne Bestände Messgeräte verwenden, die nicht in der GESOBAU App dargestellt werden können.


Illustration: Sylvia Wolf


Das könnte Sie auch interessieren

Gesobau

Geschafft!

Am 25. Mai feierte die GESOBAU gemeinsam mit Gästen aus Politik, Wohnungswirtschaft und Mieterbeirat den Abschluss der ...

Weiterlesen
Am 25. Mai feierte die GESOBAU gemeinsam mit Gästen aus Politik, Wohnungswirtschaft und Mieterbeirat den Abschluss der energetischen Modernisierung im Märkischen Viertel.