Zur Navigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen Zum Fußbereich springen

Gesobau

Im Gespräch mit Patrice Licht

Als Geschäftsführer der berlinwohnen Hausmeister GmbH kümmert sich Patrice Licht seit 2021 um die Organisation der Hausmeister*innen bei der GESOBAU. Im Gespräch gibt er uns Einblick in seinen vielseitigen Arbeitsbereich

Was sind Ihre Aufgaben?
Wir möchten, dass unsere Mieter*innen einen hervorragenden Hau­meister­service erhalten und sich alle Anlagen in einem sicheren und ordentlichen Zustand befinden. Ich bin hierbei für das operative Geschäft verantwortlich, also für alle Fragen rund um die haus­meisterlichen Dienst­leistungen – von der Verkehrs­sicherung bis zur reibungs­losen Müll­entsorgung. Das bedeutet auch, zusammen mit meinem Führungs­team zu über­legen, wo und wie wir die Qualität verbessern können: Sind Außen­bereiche oder die Grün­anlagen gepflegt und sauber, sind die Treppen­häuser und Keller­bereiche hell und sicher? Laufen die technischen Anlagen von der Beleuchtung bis zur Heiz­zentrale? All das haben unsere Kolleg*innen im Blick. 

Wie behält man bei rund 100 Hausmeister*innen, die alle Häuser der GESOBAU betreuen, den Überblick? 
Das geht nur im Team und mit klaren Zuständigkeiten. Wir haben unsere Organisation in fünf Service­einheiten mit insgesamt 26 Stütz­punkten gegliedert. Hierdurch können wir sehr schnell auf Belange und Besonderheiten in den Kiezen reagieren, denn Hellersdorf ist nicht das Märkische Viertel. Und Pankow tickt anders als der Wedding.

Welche Ziele haben Sie in den kommenden Jahren?
Wir wollen noch besser werden. Das bedeutet für mich, dass unsere Haus­meister*innen mehr Präsenz in den Wohnanlagen zeigen können. Dies wiederum erreichen wir nur durch schlanke Prozesse und digitalisierte und mobile Tools für unsere Mitarbeiter*innen. Daran arbeiten wir in den nächsten Jahren. 

Was macht aus Ihrer Sicht eine*n gute*n Hausmeister*in aus? 
Verlässlichkeit, Freude an der Kommunikation und Interesse an pragmatischen Lösungen. Und der Blick eines guten Kellners: Er oder sie sollte das große Ganze im Blick behalten – aber mit Aufmerksamkeit für Details. 


Das könnte Sie auch interessieren

Gesobau

Dicke Luft

Das GESOBAU-Schlichtungsbüro ist Anlaufstelle, wenn Nachbar*innen zerstritten sind. Vier Ehrenamtliche helfen ihnen, ...

Weiterlesen
Illustration Dicke Luft