Zur Navigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen Zum Fußbereich springen
Hallo Nachbar 4/2021
Gesobau

Hallo Nachbar

Unsere Winterausgabe 2021/2022 ist da!

Liebe Leserinnen und Leser,

ein festes Dach über dem Kopf, eine Tür zum Hinter-sich-Zumachen, fließendes Wasser und eine Heizung im Winter – die eigene Wohnung ist für die aller­meisten Menschen eine Selbst­verständlichkeit. Und dann gibt es die, die genau das nicht haben, Menschen, die aus ganz verschiedenen Gründen obdachlos geworden sind, ihr Zuhause verloren haben und auf der Straße leben, tagsüber und nachts, im Sommer und im Winter. In dieser Ausgabe von „Hallo Nachbar“ widmen wir uns in der Titel­geschichte diesen Menschen und treffen zwei Männer, die neu anfangen konnten und wieder einen Schlüssel zur eigenen Wohnung in den Händen halten. Sie berichten unter anderem, was jede*r von uns tun kann, um Obdachlosen eine kleine Hilfe­stellung zu geben.

Der Kiez­spaziergang führt uns diesmal an den Bundes­platz. Wir begleiten zwei Filme­macher, die vom Ende der 1980er-Jahre bis ins Jahr 2012 eine preisgekrönte Lang­zeit­dokumentation geschaffen haben: „Berlin – Ecke Bundes­platz“. Mit ihren Porträts der Bewohner*innen haben sie Zeitgeschichte geschrieben. Für „Hallo Nachbar“ gehen sie noch einmal durch ihren Kiez. Außerdem lernen Sie in dieser Ausgabe die engagierten Frauen und Männer bei der Freiwilligen Feuerwehr Pankow kennen und erfahren, was sich der Mädchen­treff­punkt „Mädea“ im Wedding einfallen lässt, um junge Frauen zu stärken und zu fördern.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen und eine schöne Weihnachts­zeit!
Jörg Franzen und Christian Wilkens 


Das könnte Sie auch interessieren

Gesobau

Der Neubau kommt auf Touren ...

2015 wird das Jahr der Spatenstiche: Sieben Bauvorhaben wird die GESOBAU in diesem Jahr in Angriff nehmen und damit rund ...

Weiterlesen
Gesobau

Hausmeister Mario Skribelka ...

Seit 25 Jahren ist Mario Skribelka Hausmeister an einer Schule im Märkischen Viertel. Er erzählt uns davon, warum es ...

Weiterlesen