Zur Navigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen Zum Fußbereich springen
Illustration Personen sitzen am Tisch und stimmen über etwas ab

Gesobau

Einfach Mieter-Beirat!

Der Mieter-Beirat ist für alle Mieter*innen da, die Sprache sollte hierbei keine Barriere sein. Deshalb haben wir alles rund um den Mieter-Beirat ganz unkompliziert erklärt

Für manche klingt der Begriff „Mieter­Beirat“ nach komplizierten Regeln und viel Bürokratie. Dabei ist es ganz einfach, mit­zumachen. Der GESOBAU ist es wichtig, dass sich alle Mieter*innen abgeholt fühlen. Jede*r soll verstehen können, was der ­Mieter-Beirat tut und warum er für die Mieter*innen Bedeutung hat. Darüber hinaus sollen sich alle eingeladen fühlen, selbst im Mieter­Beirat aktiv zu werden.

Deshalb gibt es jetzt eine Broschüre, in der Fakten und Wissenswertes rund um den Mieter-Beirat geklärt werden. Es werden beispielsweise diese Fragen ­beantwortet:

  • Was ist die wichtigste Aufgabe des Mieter-Beirates?
  • Was hat der Mieter-Beirat mit guter Nachbarschaft zu tun?
  • Wie arbeiten GESOBAU und der Mieter-Beirat zusammen?
  • Wie bildet sich überhaupt ein Mieter-Beirat, und wer kann mitmachen?

Mitmachen im Mieter-Beirat

Die Broschüre „Mitmachen im Mieter-Beirat“ in ­einfacher Sprache erhalten Sie direkt bei der GESOBAU am Stiftsweg 1 in 13187 Berlin-Pankow sowie in einigen Nachbarschaftstreffs. Sie bekommen die Broschüre auch auf Anfrage per Post. Schreiben Sie einfach eine E-Mail an: mieterbeirat@gesobau.de

Lesen Sie die Broschüre online

 


Aufmacherbild: Stefan Albers


Das könnte Sie auch interessieren

Gesobau

Hallo Nachbar

Unsere Sommerausgabe 2021 ist da!

Weiterlesen
Hallo Nachbar Ausgabe 2/21
Gesobau

Die GESOBAU stellt ihre ...

Hausmeister*innen – das sind die Held*innen im Hintergrund eines Wohnblocks. Sie sind die erste Anlaufstelle, wenn das ...

Weiterlesen
nur online
Jeannette Custodio Hedo, Hausmeisterin in Berlin-Gesundbrunnen