Zur Navigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen Zum Fußbereich springen
Ein Garten für alle

Gesobau

Ein Garten für alle

Der „Gutsgarten Hellersdorf“ ist ein Gemein­schafts­garten, in dem alle Bewohner*innen willkommen sind. Seit Juli dieses Jahres interessieren sich auch Forscher*innen der Humboldt-Universität für das Projekt. Gemeinsam mit Vertreter*innen des Guts­gartens, der Senats­verwaltung, des Bezirks Marzahn-Hellersdorf, der GESOBAU und verschiedener Initiativen wollen sie heraus­finden, welche Potenziale ein Gemeinschafts­garten für die Stadt und ihre Bewohner*innen hat. Das wird hier künftig erforscht und ausprobiert.

Die Forscher*innen arbeiten im Rahmen eines von der EU geförderten Projektes, das in Deutschland den Namen „Essbare Städte Netzwerk“ trägt. Der Projekt­gruppe geht es nicht nur um die Förderung gesunder Ernährung und einer nach­haltigen Lebens­mittel­produktion, sondern auch um das soziale Miteinander der Menschen sowie die Bedeutung des Guts­gartens für die Natur und das Klima der Stadt.

Seit 2016 ist das Stadtgut Hellersdorf im Besitz der GESOBAU. Neben rund 1500 Wohnungen entstehen hier auch Gewerbe­flächen. Circa 30 Prozent der Wohnungen werden zu einer Netto­kalt­miete ab 6,50 Euro pro Quadrat­meter angeboten. Der Gemeinschafts­garten ist wichtiger Bestandteil des Nutzungs­konzeptes. Deshalb unterstützt die GESOBAU das Forschungs­projekt.

Mehr dazu: www.edicitnet.com/de


Bild oben: Der „Gutsgarten Hellersdorf“ verbessert nicht nur das Stadtklima, er ist auch ein beliebter Treffpunkt im Kiez (Foto: imago images / Bernd Friedel)


Das könnte Sie auch interessieren

Gesobau

„Lieber einmal mehr melden als ...

GESOBAU-Sozialmanagerin Andrea Scheel hilft, wenn Eltern bei der Erziehung Unterstützung brauchen – eine Aufgabe, die ...

Weiterlesen
nur online
Symbolbild Kinderschutz
Gesobau

Fit fürs Handy

Seit wenigen Monaten bietet die GESOBAU ihren Mieter*innen mehr Service auf dem Mobiltelefon. Die App „GESOBAU Berlin“ ...

Weiterlesen
Auch ältere Menschen können fit für`s Handy werden