Sie sind jetzt hier:

Home / Ihre Wohnung /

Geht nicht, gibt’s nicht!

Meine Familie und ich ziehen in eine größere Wohnung und haben jetzt endlich Platz für ein richtiges Wohnzimmer, ohne Doppelfunktion als Schlafzimmer. Worauf sollten wir bei der Raumgestaltung achten? – fragt Ina Ackermann, aus Wilmersdorf

Bevor neue Möbel angeschafft werden oder ein Raum komplett neu gestaltet wird, sollte überlegt werden, welche Bedürfnisse der Raum erfüllen muss. Sammle ich Bücher und benötige viel Stauraum? Sitze ich oft auf dem Sofa und brauche deswegen eine große Liegelandschaft? Bei einem Umzug sollte grundsätzlich geprüft werden, welcher Raum sich für welche Funktion am besten eignet – wenn es der Grundriss zulässt. Zimmer, die weg von der Straße oder Richtung Norden liegen, bieten sich zum Beispiel als Schlafzimmer an. 

Neben der Auswahl von Raumfarben hilft es, mit Millimeterpapier zu arbeiten, um so zu ermitteln, wo die Möbel am besten positioniert werden können und welche Ausmaße diese überhaupt haben dürfen. Der Raum sollte nicht zu voll gestellt werden. Mit einer cleveren Positionierung von Möbeln können die Vorzüge der Wohnung betont und Nachteile kaschiert werden.

Von Redaktion,
26.09.2018