Sie sind jetzt hier:

Home / Ihre Gesobau /

Ein Haus erzählt Geschichte

Seit 119 Jahren sorgt die GESOBAU für gute Nachbarschaft. Unsere Häuser sind für viele Berliner ein Zuhause. Zum Beispiel hier.

Rund 13.500 Wohnungen für jeden Lebensstil hat die GESOBAU in ihrem größten Quartier. Doch 22 Einheiten davon stechen heraus:

Auf der Wohnhausgruppe 911, 912 und 922 der Architekten Heinrichs und Müller am Märkischen Zentrum fallen die farbenfrohen Dachaufbauten sofort ins Auge. Sie beherbergen Atelierwohnungen, die sich teilweise vom 14. bis zum 16. Stock über drei Ebenen erstrecken und durch Panoramafenster atemberaubende Ausblicke bieten.

Nach Vorstellung der Planer sollte die neue Stadtrandsiedlung auch für Kreative attraktiv sein und tatsächlich wirkten hier namhafte Künstler wie Manfred Bluth, Matthias Köppel oder Georg Kupke.


Foto: Thomas Bruns

Von Redaktion,
12.12.2018