Sie sind jetzt hier:

Home / Ihre Gesobau /

Auf einen Kaffee mit: Lydia Garich

Sie hat immer ein offenes Ohr für die Anliegen der GESOBAU-Mieter in Pankow. Wir haben gefragt, worauf es in ihrem Arbeitsalltag ankommt.

Was sind Ihre Hauptaufgaben?

Ich kümmere mich um die Annahme von Mängeln, Verkehrssicherungen, etwa bei Umzügen, trete mit anderen Dienstleistern in Kontakt und koordiniere die anderen acht Objektbetreuer in Pankow. Außerdem nehme ich vor Ort Termine mit Mietern und Dienstleistern wahr und organisiere die jährliche Ablesung der Zählerstände.  

Welche Objekte der GESOBAU fallen in Ihren Zuständigkeitsbereich?

Mein Bereich nennt sich Pankow Zentrum und umfasst 522 Häuser mit 5.295 Wohnungen und 101 Gewerbeeinheiten.

Was sind die »typischen« Anliegen, mit denen sich Mieter an Sie wenden?

Die Mieter suchen meine Kollegen und mich auf, wenn es um Mängelmeldungen in den Wohnungen und den Häusern oder Probleme mit der Müllabfuhr geht, bei Fragen zur Grünpflege oder auch Nachbarschaftsstreitigkeiten.

Wie werden die Anliegen der Mieter von Ihrer Seite bearbeitet?

Viele Anfragen müssen wir an Kollegen aus anderen Fachbereichen weitergeben, aber auch oft an externe Dienstleister. 

Was macht Ihnen besonders viel Freude?

Der Kontakt zu den Mietern und Dienstleistern. Schnell ein Problem lösen zu können, etwa bei Havariefällen zu helfen, und die Zusammenarbeit mit den anderen Objektbetreuern.


Text: Tatjana Kulpa
Foto: Lia Darjes

Von Redaktion,
12.12.2018